Darmreinigung nach Robert Gray

Der menschliche Darm gilt mit Recht als die "Wiege der Gesundheit", denn dieser wichtigste Teil des Verdauungssystems ist maßgeblich für unser Wohlbefinden verantwortlich. Leider ist es ein Irrglaube, dass der Darm keinerlei Pflege benötigt und sich von selbst reinigt und erneuert. Nein, unser Darm braucht dringend eine tatkräftige Unterstützung und Hilfe. Darmreinigung Gray ist der sicherste Weg zur besseren Darmgesundheit, die sich wiederum im allgemeinen Wohlergehen wiederspiegelt. Warum die Darmreinigung nach Robert Gray? Wie wirkt diese Behandlung? Was ist bei der Anwendung besonders zu berücksichtigen? Antworten auf diese und weitere Fragen rund um die Darmreinigung nach Robert Gray finden Sie hier.

Unser Darm - das große Körperorgan braucht dringend Hilfe

Der menschliche Darm, bestehend aus Dünn- und Dickdarm, ist einer der größten Körperorgane: Der Darm ist fünf Meter lang, seine Oberfläche beträgt dabei über 30 Quadratmetern. Der gesunde Darm wiegt ungefähr zwei Kilogramm, doch es wurden bereits bei der Obduktion viel schwerere Därme entdeckt, die zwanzig und mehr Kilogramm auf die Waage brachten. Und solche "Funde" werden immer häufiger! Kann das noch gesund sein? Leider nein, denn das "Übergewicht" beim Darm bilden vorwiegend die Ablagerungen, die sogenannten Schlacken. Diese zunächst schleimartigen Rückstände von nicht vollständig verdauten Lebensmitteln mineralisieren sich mit der Zeit. Das bedeutet - die Schlacken werden hart und verengen den Darm. Die Verdauung gerät dadurch ins Stocken, die Folge sind weitere Ablagerungen und - was mindestens genauso schlimm ist - die zunehmende Vergiftung des gesamten Organismus. Wieso bilden sich diese gefährlichen Schlacken? Dafür gibt es multiple Ursachen: Zum einen ist es die ungesunde einseitige Ernährung, zum anderen - andauernder Stress im Beruf und Familie und drittens - die Umweltverschmutzung, der wir Menschen nicht mehr entkommen können.

Indikation für die Darmreinigung Gray

Zu den Symptomen der Verdauungsstörungen gehören nicht zuletzt hartnäckige Verstopfungen, aber auch andere Magen-Darm-Beschwerden wie Sodbrennen, Blähungen und Durchfall. Für viele Menschen gehören diese Beschwerden bereits zur Normalität und sie kommen gar nicht darauf, dass etwas mit ihrer Gesundheit nicht stimmt. Mehr noch, es gibt eine Reihe von weiteren Symptomen, die scheinbar nichts mit dem Magen-Darm-Trakt zu tun haben und trotzdem letzten Endes auf die Verschlackung des Darms zurück zu führen sind. Unter diesen Symptomen sind chronische Pilzinfektionen, Hautausschlag und Akne, Gelenkschmerzen und sogar andauernde Gemütsschwankungen. Mehrere dieser Anzeichen sind unspezifisch und weisen nicht explizit auf Verdauungsprobleme hin. Doch wenn Sie unter einem oder sogar mehreren solcher Beschwerden leiden, sollen Sie sich fragen, ob nicht eine Darmreinigungskur angesagt ist.

Das Prinzip und die Wirkung

Darmreinigung Gray basiert auf einem einfachen und genialen Prinzip: Mit natürlichen Produkten natürlich und schonend heilen. Nach jahrelanger Forschungsarbeit entdeckte Robert Gray, dass der Darm Folgendes braucht:

- Gesunde, lebendige Darmflora, allen voran die Laktobakterien (Milchsäurebakterien).
- Permanente und zuverlässige Ausleitung von Giftstoffen und Abfällen.
- Aktive Darmperistaltik (Darmtätigkeit).

Dann stellte sich der Forscher die Frage: Wie können diese Ziele erreicht werden? Seine Antwort war die schlichte Formel, die heute in der ganzen Welt als Darmreinigung Gray bekannt ist. Robert Gray verzichtete auf chemische Präparate und setzte ausschließlich auf natürliche, pflanzliche Stoffe. Genau deswegen ist die Darmreinigung Gray so schonend und auch wo wirksam.

Die Darmreinigung nach Robert Gray basiert auf zwei Säulen:

a) Schlacken zunächst aufweichen, dann sanft von der Darmwand lösen und ausleiten.
b) Körpereigene Darmflora fördern, auf die Einpflanzung von körperfremden Bakterienkulturen verzichten.

Die beiden Behandlungsstränge verlaufen bei der Darmreinigung Gray parallel, somit wird die Ganzheitlichkeit bei der Anwendung erreicht. Im ersten Schritt werden die Schlacken durch den Massenbilder aufgeweicht und beginnen sich zu lösen. Gleichzeitig wird das günstige Milieu für die Darmflora geschaffen. Die Laktobakterien fühlen sich im Körper wieder wohl und beginnen sich aktiv zu vermehren. Die Verdauung funktioniert besser, was nicht zuletzt an voluminösem, weichem und massigem Stuhlgang festzustellen ist. Im nächsten Schritt werden neben dem Massenbilder die Kräutertabletten eingenommen, die die Schlacken schonend von der Darmwand abreiben und ausleiten. Die Darmflora profitiert immer mehr von der Darmreinigung und blüht regelrecht auf. Übrigens kommt hier der wichtigste Vorteil der Darmreinigung Gray zum Tragen, nämlich die Berücksichtigung der individuellen Körpereigenschaften. Da jedes menschliche Individuum und natürlich auch jeder Darm ein Unikat ist, ist auch die genaue Zusammensetzung der Bakterienstämme im Darm einzigartig. Durch die Förderung von körpereigener Darmflora wird diese individuelle Prägung aufrechterhalten, was dem Organismus gut tut. Letztlich im dritten Schritt, nach dem Abschluss der Darmreinigung Gray, wird durch die Einnahme der Laktobakterien-Nahrung der Wiederaufbau der Darmflora noch einmal gezielt gefördert.

Natürliche Zutaten

Die Darmreinigung Gray besteht aus drei Elementen:

1) Massenbilder Normal (MBN), Classic (MBC) und Spezial (MBS) für einen sensiblen Magen-Darm- Trakt.
2) Kräutertabletten (Presslinge).
3) Laktobakterien-Nahrung.

Lasst uns einen genaueren Blick auf die Inhaltsstoffe und Zusammensetzung von diesen drei Elementen der Darmreinigung Gray werfen. Sie werden entdecken, dass diese nur aus natürlichen pflanzlichen Zutaten bestehen.

Zutatenliste Massenbilder:

- Flohsamenschalen, die im Darm stark aufquellen und dadurch die Ablagerungen aufweichen und lösen.
- Löwenzahnwurzel. Wirkt entgiftend und reinigend.
- Inulin aus Chicoree-Wurzel. Fördert das Wachstum von Laktosebakterien, verdrngt die Krankheitserreger.
- Gewürznelken. Wirken antimykotisch und antiparasitär, helfen bei der Darmträgheit.
- Spirulina-Algen. Wirken entgiftend und stärken das Immunsystem.
- Vitamin B5. Hilft bei der Zellerneuerung, unterstützt das Immunsystem.

Zutatenliste Kräutertabletten:

- Gewürznelken: Antimykotisch, entzündungshemmend, schmerzstillend. antiparasitär
- Rosmarin: Antimykotisch, schmerzstillend, krampflösend.
- Holunderbeere: Schleimlösend, harntreibend. pilztötend.
- Irish Moos: Schmerzlindernd, weichmachend, entzündungshemmend.
- Vogelmiere: Entzündungshemmend, harntreibend, blutstillend.
- Spitzwegerich: Entzündungshemmend, hilft gegen Durchfall und bei der Blasenschwäche.
- Baumwollsaat: Enthält lebenswichtige Linolsäure.
- Maisfadenextrakt: Entzündungshemmend.
- Verdickungsmittel Guargummi: Ein natürliches schadstofffreies Verdickungsmittel.

Zutatenliste Laktobakterienernährung:

- Inulin aus Chicoree-Wurzeln
- Spirulina-Algen
- Löwenzahnwurzel
- Vitamin B 5
- Calcium Carbonate

Hinweise zur Darmreinigung Gray

Das Wichtigste an dieser Darmreinigungskur ist: Darmreinigung Gray ist individuell! Achten Sie auf Ihren Körper, beobachten Sie vor allem Ihren Stuhlgang und gehen Sie in sich hinein. Darmreinigung Gray ist keine Kur für Sprinter und Gipfelstürmer, denn Sie benötigen einen langen Atem und Ausdauer und vor allem viel Geduld und Feinfühligkeit, um diese Kur erfolgreich durchzuführen.

Grundsätzlich ist die Darmreinigung Gray für drei Monate konzipiert. Sie erhöhen langsam die Dosierung der Kräuterpresslinge und auch die Zahl der Einnahmen pro Tag. Somit bewegen Sie sich von der Ausgangsebene A bis hin zur Ebene K, bei der Sie die Kur langsam beenden und nur die Laktobakteriennahrung zu sich nehmen. Für jede Ebene oder Stufe wird die Mindestdauer vorgegeben, aber keine Höchstdauer. Bewegen Sie sich von Ebene zu Ebene nach Gefühl, kontrollieren Sie die Ergebnisse und - das Wichtigste! - schonen Sie Ihren Körper. Die Darmreinigung Gray erfordert, das betonen wir gerne immer wieder, Ruhe und Achtsamkeit.

Folgendes ist darüber hinaus bei der Einnahme zu berücksichtigen:

1) Massenbilder und Kräutertabletten sind stets zusammen einzunehmen,
2) Massenbilder ist immer mit ausreichend Flüssigkeit einzunehmen, als Flüssigkeit eignen sich neben dem Wasser auch verschiedene Säfte, aber kein Zitronensaft.
3) Massenbilder ist entweder vor der Mahlzeit (ca. 15 Minuten im Voraus) oder etwa eine halbe bis eine volle Stunde nach der Mahlzeit einzunehmen. Damit vermeiden Sie unerwünschte Kombinationen mit verschiedenen Lebensmitteln. Einnahme vor der Mahlzeit hat den Vorteil, dass Sie gleichzeitig Ihren Appetit etwas zügeln. In diesem Zusammenhang ein wichtiger Hinweis: Darmreinigung Gray ist keine Diät und dient nicht primär der Gewichtsreduktion, sondern der Entschlackung und Entgiftung des Körpers.
4) Als eine Begleitmaßnahme ist eine Massage mit der speziellen Bürste empfehlenswert.

Ergebniskontrolle

Der wichtigste Kontrollmechanismus bei der Darmreinigung Gray ist Ihr Wohlbefinden. Fühlen Sie sich fit und vital, sind unangenehme Symptome wie Verstopfungen, Sodbrennen oder Akne auf dem Rückzug oder ganz verschwunden - dann gelingt die Darmreinigung. Ihr Stuhlgang ist ein weiterer Indikator: Der Stuhl soll weich und voluminös sein. Es kann passieren, dass sich Ihr Darm häufiger entleeren muss. Solange es für Sie nicht unangenehm ist, ist alles in Ordnung.

Beobachten Sie Ihren Stuhl genauer, werden Sie schnell entdecken, dass dieser mindestens drei Farben aufweist. Hellbraun ist die gesunde Farbe, dunkelbraun sind verwesende, nicht vollständig verdaute Nahrungsreste gefärbt, Schwarz ist die Farbe der Schlacken. Solange Sie feststellen, dass die Reinigung weiter geht, brauchen Sie die tägliche Dosis nicht zu erhöhen. Sobald ist offensichtlich ist, dass der Reinigungseffekt nachlässt, erhöhen Sie die Dosis und steigen somit auf die nächste Ebene.

Gegenindikation

Vor der Anwendung von der Darmreinigung Gray während der Schwangerschaft ist abzuraten. Das Gleiche betrifft die Anwendung bei einem entzündeten, gereizten Darm. Sind Sie unsicher, ob die Darmreinigung Gray für Sie das Richtige ist, fragen Sie den Mediziner Ihres Vertrauens um Rat.

Die Darmreinigung nach Robert Gray - Öko-Qualität garantiert

Die Darmreinigungskur nach Robert Gray setzt auf Natürlichkeit und daher ist es offensichtlich, dass alle Zutaten entweder aus Öko-Landwirtschaft stammen oder, falls es sich um Wildkräuter handelt, fern jeglicher Industriegebiete gesammelt werden. Familienunternehmen Gray garantiert, dass alle Inhaltsstoffe frei von Giften und Düngermittelresten sind. Alle Zutaten sind direkt der Natur entnommen und nur deswegen vermag die Darmreinigung Gray diesen lebenswichtigen Körperorgan schonend zu entgiften und zu reinigen.

Darmreinigung Gray - Ihre Vorteile

Zum Schluss fassen wir die entscheidenden Vorteile der Darmreinigungskur nach Robert Gray für Sie zusammen:

- Darmreinigung Gray nimmt wenig Zeit in Anspruch, wirkt aber effektiv und zuverlässig,
- Sie müssen Ihre Essgewohnheiten nicht grundsätzlich umstellen. Unsere Empfehlung: Achten Sie bitte auf eine ausgewogene Ernährung, das tut Ihrem Magen-Darm-Trakt gut!
- Darmreinigung Gray ist kein Bestandteil von einer komplizierten Diät.
- Es sind keine Nebenwirkungen bekannt.
- Die Kur kann beliebig lange fortgesetzt und wiederholt werden. Auch eine Unterbrechung ist kein Problem.
- Keine Chemie, ausschließlich natürliche Zutaten, daher - schonende Wirkung.

Darmreinigung Gray - Der Gesamtpack

Der Gesamtpack ist zur Durchführung einer kompletten Grundreinigung geeignet.

• 4x Massebilder Normal a 340g
• 1x 250 Kräuterkrafttabletten
• 2x 100 Kräuterkrafttabletten
• 1x Laktobakteriennahrung a 340g
• 1x Bürste
• 1x Anleitung
Datenschutz | AGB | Widerrufsrecht | Impressum
Copyright © 2015 Herba Sale Ltd.